Get macromedia Flash Player

GSW Hauptverwaltung, Berlin / Foto: Annette Kisling
Umweltbundesamt, Dessau / Foto: Jan Bitter
Jessop West, Sheffield / Foto: Jan Bitter
Museum Brandhorst, München / Foto: Annette Kisling
KfW Westarkade, Frankfurt / Foto: Jan Bitter
M9 Museum, Venedig-Mestre

Sauerbruch Hutton

Mitglied Förderverein

Architektur, Kunst & Design, Stadtplanung

Sauerbruch Hutton ist ein internationales Büro für Architektur, Städtebau und Gestaltung. Der ganzheitliche Planungsansatz verbindet Funktionalität mit hohem architektonischen Anspruch und ökologischer Nachhaltigkeit.

Sauerbruch Hutton wurde 1989 von Matthias Sauerbruch und Louisa Hutton in London gegründet und ist heute in Berlin ansässig. Die Verbindung von funktionaler, ökologisch bewusster und stadträumlich integrierter Planung und der Freude an sinnlichen Formen und Farben ist das Kennzeichen ihrer preisgekrönten Architektur.
Das Museum Brandhorst in München ist ein Beispiel für Sauerbruch Huttons präzisen Umgang mit Material, Farbe, innovativer Detaillierung und ihre unverwechselbare und zugleich zeitlose Entwurfssprache. Weitere vielfach ausgezeichnete Gebäude sind die GSW Hauptverwaltung in Berlin, das Umweltbundesamt in Dessau sowie das Hochhaus der KfW in Frankfurt.
Sauerbruch Hutton bauen derzeit Projekte in ganz Europa, darunter das M9 Museum für das zwanzigste Jahrhundert in Venedig.

Gründung

1989

Kontakt

Lehrter Str. 57
10557 Berlin
T 030-39-78-21-0

E-Mail Prof. Matthias Sauerbruch
Louisa Hutton
Link

www.sauerbruchhutton.com

Internationale Schwerpunkte

Kulturbauten, Bürogebäude, Wohnungsbau


drucken | bearbeiten